Multiples Myelom – Aktuelles


Hier finden Sie deutsche Übersetzungen von einigen ausgewählten Artikeln, die auf unserer englischen Seite über das multiple Myelom veröffentlicht wurden:

[ Von ; Übersetzt von Sabine Schock | 5. August 2014 12:38 | Kein Kommentar ]
Der vernachlässigte rote Faden: Malariamedikamente als potenzielle Therapie für das multiple Myelom

Einer der ersten registrierten Fälle eines multiplen Myeloms im modernen Zeitalter war der von Thomas Alexander McBean.

McBean war ein wohlhabender Lebensmittelhändler in London, der 1844 eine Krankheit entwickelte, die zu dieser Zeit keinen Namen und keine bekannte Ursache hatte.

Heute weiss man jedoch, dass das, was McBean hatte, ein multiples Myelom war. Das ist zum Teil auf die Arbeit von Dr. Henry Bence Jones zurückzuführen, der eine Urinprobe von McBean analysierte – diese Arbeit führte zur Identifizierung eines Proteins, welches heutzutage als Bence Jones-Protein beschrieben wird.

McBean lebte ein …

Den vollständigen Artikel lesen »
[ Von ; Übersetzt von Sabine Schock | 12. Juni 2014 18:29 | Comments Off ]
ASCO 2014 Multiples Myelom Update – Tag Vier: Vorträge

Die diesjährige Jahresversammlung der amerikanischen Gesellschaft für Klinische Onkologie (ASCO) in Chicago ist am 3. Juni beendet worden.

Montag, der 3. Juni, war der lebhafteste Tag hinsichtlich Forschung über das multiple Myelom. Der Tag begann mit einer Vortragssitzung, auf der sieben Vorträge über wichtige neue Myelom-Forschungsergebnisse gehalten wurden. Eine Postersitzung am Nachmittag zeigte mehrere Poster über das multiple Myelom.

Dieser Artikel fasst die wichtigsten Ergebnisse der Vortragssitzung zusammen. Ein späterer Artikel wird die Ergebnisse der Postersitzung vorstellen.

Die Morgensitzung begann mit einem Vortrag über eine wichtige Studie mit dem Prüfpräparat …

Den vollständigen Artikel lesen »
[ Von ; Übersetzt von Sabine Schock | 11. Juni 2014 13:57 | Comments Off ]
ASCO 2014 Multiples Myelom Update – Tag Eins

Die diesjährige Jahresversammlung der amerikanischen Gesellschaft für klinische Onkologie (ASCO) begann am 30. Mai in Chicago und ging bis Dienstag, den 3. Juni.

Am 30. Mai gab es auf zwei Sitzungen über das multiple Myelom.

In einer der beiden Sitzungen wurden Ärzte über die personalisierte Therapie für ältere Patienten mit Lymphomen informiert. Während dieser Sitzung sprach Dr. Tanya Marya Wildes von der Washington University School of Medicine in St. Louis über Behandlungsoptionen für ältere Myelompatienten.

Die wesentlichen Forschungsergebnisse über das Myelom wurden während einer Postersitzung am Nachmittag diskutiert. Es wurden …

Den vollständigen Artikel lesen »
[ Von and | 14. Mai 2014 11:41 | Comments Off ]
Große Studie liefert neue Erkenntnisse über Gewebetyp-Unverträglichkeiten und deren Einfluss auf Ergebnisse der Spendertransplantation

In den letzten Jahren sind bedeutende Verbesserungen bei der Spenderstammzelltransplantation erreicht worden. Infolgedessen hat sich die Spendertransplantation, bei der ein Patient Stammzellen von einem gesunden Spender erhält, zu einem sichereren und normalerweise erfolgreicheren Verfahren für Patienten entwickelt.

Die Mehrheit der Patienten, die eine Spenderstammzelltransplantation erhalten, bekommen Stammzellen von nichtverwandten Spendern. Es ist bekannt, dass in diesen Fällen eine gute Übereinstimmung (Match) zwischen Spender- und Empfängergewebetypen eine wichtige Rolle bei den Transplantationsergebnissen spielt.

Eine Gruppe deutscher Forscher hat letzten Herbst Ergebnisse einer großen rückblickenden (retrospektiven) Studie über die Gewebetypisierung bei Spenderstammzelltransplantationen …

Den vollständigen Artikel lesen »
[ Von ; Übersetzt von Sabine Schock | 12. Mai 2014 17:47 | Comments Off ]
Häufig verwendetes Lösungsmittel scheint Anti-Myelom-Wirkung zu haben

Ein Lösungsmittel, das häufig sowohl für industrielle als auch pharmazeutische Zwecke verwendet wird, scheint beträchtliche Anti-Myelom-Wirkung zu haben.

Das ist das Ergebnis einer neuen Studie, die von einem internationalen Forscherteam durchgeführt wurde, das bereits eine Reihe vorklinischer Untersuchungen des Lösungsmittels N-Methyl-2-Pyrrolidon (NMP) durchgeführt haben.

Die Wissenschaftler beobachteten die Wirkung von NMP bei Myelomzellen in Laborkulturen sowie in Mäusen, denen Myelomzellen implantiert worden waren. Ihre Prüfung zeigt, dass sichere Dosen von NMP eine vergleichbare, wenn nicht sogar eine bessere, Anti-Myelom Wirksamkeit wie Revlimid (Lenalidomid) haben könnten.

Die Wirksamkeit von NMP gegen …

Den vollständigen Artikel lesen »